Antonín Dvořák: Streichquartette Nr. 1, Nr. 7 und Streichquintett Es-Dur

Das ausgezeichnete Zemlinsky Quartett mit einer Auswahl von Dvořáks Streichwerken
Zurück

Zunächst stellt das Quartett anhand von frühen Dvořák-Streichquartetten seine Musikalität unter Beweis: Was als heiteres Saitenspiel beginnt, schraubt sich bald in schwindelnde Höhen. Zum Streichquintett Es-Dur stößt dann Bratschist Karel Untermüller dazu.

Lust auf mehr?
JETZT PREMIUM TESTEN
Gehe zu
  • Streichquartett Nr. 1 A-Dur op. 2: I. Andante - Allegro
  • II. Andante effettuoso ed appassionato
  • III. Allegro scherzando
  • IV. Allegro animato
  • Streichquartett Nr. 7 a-Moll op. 16: I. Allegro, ma non troppo
  • II. Andante cantabile
  • III. Allegro scherzando
  • IV. Finale. Allegro, ma non troppo
  • Streichquintett Es-Dur op. 97: I. Allegro non tanto
  • II. Scherzo. Allegro vivace
  • III. Larghetto
  • IV. Finale: Allegro giusto