Konzerthaus Dortmund

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 & Rachmaninow: Symphonische Tänze

Seong-Jin Cho, Lahav Shani, Rotterdam Philharmonic Orchestra
Zurück
{{ message.content }}

Ein romantisches Schlachtross eröffnet diesen großen Abend: Tschaikowksys großes erstes Klavierkonzert; ein Stück voller Leidenschaft, verführerischen Melodien und großen Momenten. Der Solist des Abends ist Seong-Jin Cho: 1995 in Seoul, Südkorea geboren, gewann er 2015 den Chopin-Wettbewerb und ist seitdem auf den großen Podien unterwegs. Im zweiten Teil dirigiert Lahav Shani das Rotterdam Philharmonic Orchestra dann mit Sergej Rachmaninows Symphonischen Tänzen – ein reichhaltiges Stück voller rhythmischer Kraft, Dramatik und musikalisch-idyllischen Momenten. Es war Rachmaninows letztes Werk – im populären ersten Satz zitiert er seine erste Symphonie, die ihn eine tiefe Krise stürzte. 

Seong-Jin Cho erscheint mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Grammophon Gesellschaft.
Live-Stream
vom 05.12.2021, 16:00 Uhr
exklusiv
Advent #2
Lahav Shani, Seong-Jin Cho, Rotterdam Philharmonic Orchestra: Tchaikovsky & Rachmaninov
Gehe zu
Pjotr Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23
  • I. Allegro non troppo e molto maestoso
  • II. Andantino semplice
  • III. Allegro con fuoco
  • Zugabe: Pjotr Tschaikowsky, „Oktober“ aus „Die Jahreszeiten“ für Klavier op. 37A
Sergej Rachmaninow: Symphonische Tänze op. 45
  • I. (Non) Allegro
  • II. Andante con moto (Tempo di valse)
  • III. Lento assai – Allegro vivace