Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 "Aus der Neuen Welt"

Mei-Ann Chen, Tonkünstler-Orchester
Zurück
{{ message.content }}

Es gibt Werke, die man bereits hunderte Male gehört hat und die dennoch nie ihren Reiz verlieren. Seien es kleine Details, die man vorher nie entdeckt hat, neue Ansätze der Interpret*innen oder einfach die überzeugende Gestaltung der Komposition an sich. Antonín Dvořáks neunte Symphonie gehört sicherlich zu diesem Schlag – omnipräsent und dennoch nie langweilig. Sicherlich lässt sich debattieren ob derartige Schlager vielleicht Platz für eher unterrepräsentiertes Repertoire machen sollten, aber grundlos populär sind diese Stücke dann doch nicht. Die amerikanisch-taiwanesische Dirigentin Mei-Ann Chen führt hier den Taktstock beim Tonkünstler-Orchester in einer stellenweise aufbrausenden, aber immerzu akkuraten Interpretation von Dvořáks bekanntestem Werk.

Premiere
vom 09.04.2022, 20:00 Uhr
Gehe zu
Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 "Aus der Neuen Welt"
  • I. Adagio – Allegro molto
  • II. Largo
  • III. Molto vivace
  • IV. Allegro con fuoco