Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64

Julian Rachlin, ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Zurück
{{ message.content }}

Julian Rachlin und das ORF Radio-Symphonieorchester Wien beleuchten ein beliebtes Repertoire-Stück: Mendelssohns e-Moll Violinkonzert war von Anfang an ein Erfolg: ein Bravourstück. Mendelssohn schrieb Soli, die sowohl Dialoge mit dem Orchester als auch energische Alleingänge zulassen. Rachlin musiziert als Solist und Dirigent – und hält in beiden Rollen das Heft in der Hand. 

 

Hinweis: In diesem Konzert passierte, was in Grafenegg passieren kann: Das Konzert musste des Wetters wegen leider abgebrochen werden. Beethovens siebte Symphonie, auf die man unter Rachlins Leitung neugierig gewesen wäre, stand auf dem Programm, kam aber nicht mehr zu Gehör. Wir haben dennoch entschieden, Ihnen zu zeigen, was man zeigen kann und was zu sehen und hören unbedingt lohnt: Mendelssohns unwiderstehliches e-Moll-Violinkonzert, oder jedenfalls zweieinhalb herrliche Sätze davon.

In Zusammenarbeit mit dem Grafenegg Festival.

Aufgezeichnet am 22. August 2020

Live-Stream
vom 29.09.2020, 19:30 Uhr
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 14 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64
  • I. Allegro molto appassionato
  • II. Andante
  • III. Allegretto non troppo - Allegro molto vivace (unvollständig)