Bach aus der Lutherkirche

Matthias Goerne, Vilde Frang, Nicolas Altstaedt, Stathis Karapanos & Michaela Hasselt
Zurück
{{ message.content }}

Bach-Musik aus der berühmten Schlosskirche in Wittenberg: Matthias Goerne, Vilde Frang und Nicolas Altstaedt spielen Stücke für Bariton, Violine und Violoncello in verschiedenen Besetzungen. Bach, der Meister der Mehrstimmigkeit, lässt jedes Instrument mehrere Rollen spielen, so entsteht in der Cellosuite Nr. 5 mit ihren französischen Tanzsätzen ein dichtes Wechselspiel und die zweistimmigen Inventionen, an denen kein Klavierschüler vorbei kommt, können in der Fassung für Violine und Violoncello neue Facetten gewinnen. Wie es klingt, wenn in der Umkehrung Arien für Singstimme und obligate Solovioline nicht von der Continuogruppe, sondern von einem einzelnen Violoncello gestützt werden, darauf kann man gespannt sein.

 

Eine Koproduktion von Accentus und Arte Concert.

Live-Stream
vom 02.06.2020, 19:00 Uhr
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
Cello Suite Nr. 5 BWV 1011
  • I. Prélude
  • II. Allemande
  • III. Courante
  • IV. Sarabande
  • V. Gavotte I
  • VI. Gavotte II
  • VII. Gigue
Arien mit Violino obligato und Continuo
  • „Hier, in meines Vaters Stätte“ aus BWV 32
  • „Die Welt mit allen Königreichen“ aus BWV 59
  • „Wenn Trost und Hülf ermangeln muß“ aus BWV 117
  • „Ja, ja, ich halte Jesum fest“ aus BWV 157
  • „Welt ade, ich bin dein müde“ aus BWV 158
Zweistimmige Inventionen für Violine und Cello
  • BWV 778, Nr. 7
  • BWV 783, Nr. 12