Czech Philharmonic Orchestra

Die Tschechische Philharmonie: Live in Ihrem Wohnzimmer II

Manfred Honeck, Rudolf Buchbinder & Tschechische Philharmonie
Zurück
{{ message.content }}

Das zweite Adventskonzert der Tschechischen Philharmonie, dieses Mal dirigiert von Manfred Honeck im Prager Rudolfinum. Den Anfang machen Auszüge aus Edvard Griegs Peer Gynt-Suiten. – Es folgt Mozarts Klavierkonzert in d-Moll Nr. 20 mit Rudolf Buchbinder – das einen Wendepunkt in der Gattungsgeschichte darstellt. Es gilt als erstes symphonisches Klavierkonzert Mozarts, die Musik beginnt hier »ich« zu sagen, fast schon dramatisch-romantisch wechseln sich große eigenständige Orchesterpassagen mit dem Klavier ab. Der berühmte zweite Satz scheint in seiner melodiösen, schlichten Schönheit für einen Moment Raum und Zeit auszusetzen. Eine Entwicklung, die auf Beethoven deutet, mit dessen erster Symphonie das Konzert schließt. 

 

Rudolf Buchbinder erscheint mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Grammophon Gesellschaft.

Eine Produktion der Tschechischen Philharmonie in Zusammenarbeit mit EuroArts.

Live-Stream
vom 06.12.2020, 20:15 Uhr
Premium
Adventskonzerte aus Prag #2
Manfred Honeck, Rudolf Buchbinder & Tschechische Philharmonie: Grieg, Mozart & Beethoven
Gehe zu
Edvard Grieg: Vier Sätze aus Peer Gynt
  • I. Morgenstimmung
  • II. Solveigs Lied
  • III. Anitras Tanz
  • IV. In der Halle des Bergkönigs
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
  • I. Allegro
  • II. Romanze
  • III. Allegro assai
Interviews
  • Interview mit Manfred Honeck
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
  • I. Adagio molto – Allegro con brio
  • II. Andante cantabile con moto
  • III. Menuetto (Allegro molto e vivace)
  • IV. Adagio – Allegro molto e vivace