Konzerthaus Dortmund

Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Philip Glass

Iveta Apkalna
Zurück
{{ message.content }}

Live, ohne Publikum: Mit Iveta Apkalna konnte eine der gefeiertsten Organistinnen der Welt gewonnen werden, ein – buchstäblich – exklusives Konzert zu spielen. Für das Streaming-Publikum wird sie den leeren Saal des Konzerthaus Dortmund mit mächtigen Orgelklängen von Johann Sebastian Bach füllen. Dazu wagt Apkalna einen faszinierenden Dialog: Denn hier treffen die kontrapunktischen Klangkathedralen Bachs auf die repetitive und zugleich transzendente Schlichtheit der Musik von Philip Glass. Für so ein Programm ist Iveta Apkalna prädestiniert: Ihr Repertoire umfasst die Essenz Bachs bis in die Neue Musik, ohne Berührungsängste, immer mit höchster Musikalität und ausgefeilter Technik.


 

takt1 Spendenaktion

Durch das Coronavirus stehen auch Musiker und Musikerinnen vor großen Problemen. Die Krise trifft die freiberuflichen Künstler besonders hart, denn sie können nicht auftreten – und stehen vor großen, finanziellen und existenziellen Problemen. Die Deutsche Orchesterstiftung will durch einen Nothilfefonds helfen. Helfen auch Sie mit, jede Spende zählt!

 

 

Live-Stream
vom 29.03.2020, 11:00 Uhr
exklusiv
Livestream aus dem Konzerthaus Dortmund, ohne Publikum
Iveta Apkalna: Bach & Glass
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
Johann Sebastian Bach
  • Fantasie G-Dur BWV 572
  • Passacaglia c-Moll BWV 582
  • Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564
  • Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
Philip Glass
  • Music in contrary motion
  • Mad Rush
  • Schluss der Oper »Satyagraha« (Bearbeitung für Orgel: Michael Riesmann)
Interviews
  • Interview mit Iveta Apkalna
  • Interview mit Raphael von Hoensbroech, Intendant des Konzerthauses Dortmund
This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.