Festkonzert: Avni, Mendelssohn, Weill

Arabella Steinbacher, Gürzenich-Orchester Köln & Lahav Shani
Zurück
{{ message.content }}

Das Gürzenich-Orchester Köln spielt zum Festjahr 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland unter dem Rising Star Lahav Shani Musik dreier bedeutender jüdischer Komponisten: Tzvi Avni, geboren 1927 in Saarbrücken, ist einer der prominentesten Komponisten Israels. Seit den 1960er Jahren spielte der Glauben eine immer größere Rolle in seinem Schaffen. Prayer für Streicher versenkt sich in melodischen Linien, in die ein unruhiger Mittelteil bricht. Die Symphonie Nr. 2 von Kurt Weill entstand in der Zeit der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland, vor denen Weill kurze Zeit später in die USA flüchten musste. Sie ist ein Werk noch romantischer Tradition, der Geist der Dreigroschenoper blitzt im Presto des dritten Satzes schon hervor. Arabella Steinbacher ist die Solistin in Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert e-Moll.

 

Eine Produktion des Gürzenich-Orchester Köln.

  

Live-Stream
vom 21.02.2021, 20:15 Uhr
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 14 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
Tzvi Avni: Prayer für Streicher (1961/69)
  • Tzvi Avni: Prayer für Streicher (1961/69)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64 (1845)
  • I. Allegro molto appassionato
  • II. Andante
  • III. Allegretto non troppo – Allegro molto vivace
Kurt Weill: Symphonie Nr. 2 (1934)
  • I. Sostenuto – Allegro molto
  • II. Largo
  • III. Allegro vivace – Presto
Interviews
  • Interview mit Lahav Shani
  • Interview mit Marina Weisband