Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Wiener Konzerthaus

Great Voices: Juan Diego Flórez

Eine musikalische Reise durch Lateinamerika
Zurück
{{ message.content }}

Juan Diego Flórez widmet ein ganzes Konzert der lateinamerikanischen Popularmusik, mit der er im heimatlichen Peru aufgewachsen ist. Für Flórez wird es ein persönlicher Abend, wenn er beispielsweise Kompositionen von Chabuca Granda singt, die schon sein Vater Rubén, ein peruanisch-kreolischer Sänger, für Platte einspielte und die er auch gemeinsam mit ihm sang. Wie in Südamerika verschwimmen auch in diesem Programm die Grenzen zwischen E- und U-Musik: Das mexikanische Liebeslied Bésame mucho beispielsweise zitiert ein Thema des Komponisten Enrique Granados.

© Juan Diego Flórez erscheint mit freundlicher Genehmigung von Sony Classical Records.

Live-Stream
vom 16.10.2018, 19:30 Uhr
Danach weiter verfügbar
(Ticket gültig für 30 Tage, im Premium-Abonnement enthalten.)
Gehe zu
  • Andrés Soto: El tamalito
  • Elpidio Ramírez y Pedro Galindo: La malagueña
  • Chito Faró: Si vas para Chile
  • Simón Díaz: Caballo viejo
  • Tomás Mendéz: Cucurrucucú paloma
  • César Isella: Canción con todos
  • Carlos Gardel: Volver
  • Joseíto Fernández: Guantanamera
  • Interview mit Juan Diego Flórez
  • Chabuca Granda: José Antonio
  • Carlos Brito: Sombras
  • Leon Gieco: Sólo le pido a Dios
  • César Portillo de la Luz: Contigo en la distancia
  • Ary Barroso: Aquarela do Brasil
  • Consuelo Velázquez: Bésame mucho
  • Juan Madera Castro: La pollera colorá
  • Augusto Polo Campos: Cuando llora mi guitarra
  • José Alfredo Jiménez: Amanecí entre tus brazos
  • Nestor Mili: El yerberito moderno
  • Juan Madera Castro: La pollera colorá (Zugabe)