Schostakowitsch, Rihm & Wagner

Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev
Zurück
{{ message.content }}

Mit dem Trauermarsch für den anarchistischen Helden aus Richard Wagners Ring des Nibelungen beginnen Valery Gergiev und die Münchner Philharmonikern ihr Konzert. Es folgt ein neues Werk von Wolfgang Rihm. Und für die farbenreiche, aber zweigespaltene Klangwelt des großen russischen Komponisten Schostakowitsch gibt es gegenwärtig wohl kaum einen berufeneren Interpreten als Maestro Gergiev.

 

In Kooperation mit der Kölner Philharmonie – Kölner Philharmonie.tv.

Live-Stream
vom 28.03.2019, 20:00 Uhr
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
Richard Wagner: "Trauermarsch" aus: Götterdämmerung WWV 86D
  • Richard Wagner: "Trauermarsch" aus: Götterdämmerung WWV 86D
Wolfgang Rihm: Transitus III (2017–18) für Orchester
  • Wolfgang Rihm: Transitus III (2017-18) für Orchester
Dmitri Schostakowitsch: Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 74
  • I. Moderato
  • II. Allegretto
  • III. Largo
  • IV. Allegro non troppo