Konzerthaus Dortmund

Quartettmusik von Tschaikowsky und Schubert

Artemis Quartett
Zurück
{{ message.content }}

Live-Konzert aus dem Konzerthaus Dortmund mit packender Quartettmusik. Interessant ist ein Blick auf die beiden langsamen Andante-Sätze: Der junge Tschaikowsky schreibt einen Klagegesang in f-Moll, angelehnt an das Adagio aus Beethovens spätem Streichquartett F-Dur, Opus 59. Schubert erinnert in späten Jahren an sein Kunstlied »Der Tod und das Mädchen« von 1817, nach einem Gedicht von Matthias Claudius, das sich mit dem schaurigen Motiv vom personifizierten Tod (aus dem 16. Jahrhundert) auseinandersetzt. Zwei sehr unterschiedliche Quartettmusiken, die auf ihre Weise den Liedmelodien nachspüren und Wegweiser sind zur großen, symphonischen Form.

Live-Stream
vom 30.05.2020, 20:00 Uhr
exklusiv
Live aus dem Konzerthaus Dortmund, ohne Publikum
Artemis Quartett: Tschaikowsky & Schubert

Weiterführende Links

Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810, "Der Tod und das Mädchen"

JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
Pjotr Tschaikowsky: Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 22
  • I. Adagio – Moderato assai
  • II. Scherzo. Allegro giusto
  • III. Andante ma non tanto
  • IV. Finale. Allegro non molto
Interview
  • Interview mit Harriet Krijgh und Gregor Sigl
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810, »Der Tod und das Mädchen«
  • I. Allegro
  • II. Andante con moto
  • III. Scherzo. Allegro molto
  • IV. Presto

Weiterführende Links

Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810, "Der Tod und das Mädchen"

This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.