Wiener Konzerthaus

Prokofjew Klavierkonzert Nr. 3 & Rachmaninow »Symphonische Tänze«

Lahav Shani, Martha Argerich und die Wiener Symphoniker
Zurück
{{ message.content }}

Ein Abend der russischen Lieblingsstücke: Prokofjews drittes Klavierkonzert gilt als sein beliebtestes – da es in ziemlich klassischer Form einen leichten Zugang gewährt und mit immer neuen Einfällen besticht. Solistin ist eine der Grand Dames ihres Instruments: Martha Argerich, die nicht nur die Schönheit, sondern auch die halsbrecherische Virtuosität des Werks in den Mittelpunkt rückt. Im zweiten Teil dirigiert Lahav Shani die Wiener Symphoniker mit Sergej Rachmaninows Symphonischen Tänzen – ein reichhaltiges Stück voller rhythmischer Kraft, Dramatik und musikalisch-idyllischen Momenten. Es war Rachmaninows letztes Werk – im populären ersten Satz zitiert er seine (erfolglose) erste Symphonie, die ihn in eine tiefe Krise stürzte. Am Ende führt eine Variation des Dies Irae zum erlösenden Alleluja. Ein Werk, das Rachmaninow, stets kritisch mit sich, später als sein bestes Werk auszeichnete.

Live-Stream
vom 03.03.2020, 19:30 Uhr
Premium
Live aus dem Wiener Konzerthaus
Lahav Shani, Martha Argerich & Wiener Symphoniker
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
Sergej Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 26
  • I. Andante - Allegro
  • II. Thema con variazioni
  • III. Allegro ma non troppo
Sergej Rachmaninow: »Symphonische Tänze« op. 45
  • I. Non allegro - Lento - Tempo I
  • II. Andante con moto (Tempo di valse)
  • III. Lento assai - Allegro vivace - Lento assai come prima - Allegro vivace
Maurice Ravel: II. Laideronnette, impératrice des pagodes (from "Ma mère l'oye")
  • Maurice Ravel: II. Laideronnette, impératrice des pagodes (from "Ma mère l'oye")
Maurice Ravel: V. Le jardin féerique (from "Ma mère l'oye")
  • Maurice Ravel: V. Le jardin féerique (from "Ma mère l'oye")