Puccini: Gianni Schicchi als witziger Opernfilm

Böse Familienkomödie um das Totenbett des reichen Onkels
Zurück

Puccinis einziger Beitrag zum komischen Genre: Wie der schlaue Gianni Schicchi eine schreckliche Familie daran hindert, sich das Erbe des reichen Onkels unter den Nagel zu reißen. Corina van Eijk inszeniert es mit Witz und Freude am lustigen Detail als Wohnzimmertheater. Kein vokales Staraufgebot, aber wunderbare Typen. Ja, so geht Familie...

Premium
Sinfonia Rotterdam, Gianni Schicchi, 2015

Weiterführende Links

JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 14 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
  • Beginn Musik
  • "O mio babbino caro" (Lauretta)
  • "Addio, Firenze" (Gianni Schicchi)

Weiterführende Links