Sergei Prokofjew: Die Liebe zu den drei Orangen

Schrill, bunt, märchenhaft: Opernspektakel aus Amsterdam
Zurück

Solisten besetzen den Orchestergraben, mannshohe Bühnenbilder fallen in sich zusammen und Prokofjews einfallsreiche und bisweilen drastische Musiksprache zieht die Zuschauer in dieser grellen Märchengeschichte für Erwachsene in ihren Bann. Held der Inszenierung ist übrigens der hervorragende Chor, choreographiert von Laura Scozzi.

Premium
Rotterdams Philharmonisch Orkest, Die Liebe zu den drei Orangen op. 33, 2005

Weiterführende Links

JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 14 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
  • Prolog
  • I. Akt
  • II. Akt
  • III. Akt
  • IV. Akt

Weiterführende Links