Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Franz Schubert

Arpeggione-Sonate a-Moll D 821

Schafran, Ginsburg, 1975
Zurück

Dass Daniil Schafran in diesem Live-Mitschnitt von 1975 den letzten Akkord zupft, ist vielleicht eine Hommage an das ursprünglich vorgesehene Instrument. Denn auf der Arpeggione klingen Pizzicati viel saftiger und obertonreicher als auf dem Cello. Fast malerisch sind hier die ständigen Beleuchtungswechsel im Tempo und Charakter.

Gehe zu
  • I. Allegro moderato
  • II. Adagio
  • III. Allegretto
2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung