63. Ferruccio Busoni International Piano Competition: Kang Tae Kim

Chopin, Skrjabin & Liszt
Zurück

Liszts Dante Sonate ist das Schluss-Stück aus dem zweiten Band seiner Années de Pèlerinage, das Liszt nach der Lektüre von Dantes Göttlicher Komödie komponierte und lautmalerisch den Ritt der Seele zur Hölle beschreibt. Sie schließt das Programm des 1997 in Korea geborenen Kang Tae Kim ab, davor Etüden von Chopin und Skrjabin.

 

Kang Tae Kim ist seit 2016 Student von Hee-Sung Joo am College of Music der Seoul National University.

 

Premium
12 Études op. 8
Gehe zu
  • Chopin: Étude op. 10 Nr. 12
  • Skrjabin: Étude op. 8 Nr. 10
  • Liszt: Après une lecture du Dante: Fantasia quasi sonata, S. 161