Dvořák: Rusalka

Ádám Fischer dirigiert Stefan Herheims Inszenierung in der Brüsseler Monnaie
Zurück

Herheims Rusalka verlegt das Märchen in ein atmosphärisch dicht gestaltetes Stadtviertel. Rusalka, mit platinblondem Haar und silbernem Trenchcoat, besingt ihre Liebessehnsucht ergreifend und noch in den feinsten Tönen ohne Kitsch. Die einfallsreich ausgeleuchtete, aufwändig gestaltete Bühne und die eindrucksvolle Personenführung ist eine attraktive Einladung, in die Tiefen dieser Undinengeschichte zu blicken.

Premium
Orchestre symphonique de la Monnaie, Rusalka, 2012

Weiterführende Links

JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
  • Act I
  • Act II
  • Act III

Weiterführende Links

This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.