Maria Callas in Paris

Ewig einnehmend: Arien von Bellini, Puccini, Verdi und Rossini
Zurück

Was für eine grandiose Auswahl! Hier kann man staunend erleben, wie ‚die Callas‘ berühmte dramatische Arien scheinbar mühelos zum Gesangs-Erlebnis macht. Zunächst Ausschnitte eines Pariser Auftritts von 1965; im Anschluss (unter Georges Sébastian im Pariser Palais Garnier) sind Höhepunkte von Callas‘ Debut in Frankreich, sieben Jahre zuvor, zusammengestellt.

Premium
Paris National Opera Orchestra, »O mio babbino caro« (Gianni Schicchi), 1965

Weiterführende Links

JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
  • Massenet: »Allons! Il le faut - Adieu, notre petite table« (Manon)
  • Bellini: »Ah! non credea mirarti« (La Sonnambula)
  • Puccini: »O mio babbino caro« (Gianni Schicchi)
  • Bellini: »Fine al rito, e il sacro bosco – Cabalette« (Norma)
  • Bellini: »Casta Diva« (Norma)
  • Verdi: »D'amor sull'ali rosee« (Il Trovatore)
  • Verdi: »Miserere« (Il Trovatore)
  • Rossini: »Una voce poco fa« (Il barbiere di Siviglia)

Weiterführende Links