Korngold: Das Wunder der Heliane

Christof Loy inszeniert die Wiederentdeckung an der Deutschen Oper Berlin
Zurück

Der „wüsteste Schmarrn, der je auf einer Opernbühne seine Uraufführung erlebte“, schreibt der Tagesspiegel über Das Wunder der Heliane. War die Oper etwa zurecht in Vergessenheit geraten? Die Deutsche Oper Berlin jedenfalls zeigt ein Fundstück, das sich zu sehen lohnt. Und zu hören, eigenwillig überdrehte, schöne Musik.

Premium
Orchester der Deutschen Oper Berlin, Das Wunder der Heliane, op. 20 , 2018
Gehe zu
  • Akt I
  • Akt II
  • Akt III