Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Felsenreitschule, Salzburg

Teodor Currentzis über den Mythos in Mozarts "Idomeneo"

Teodor Currentzis exklusiv aus der Felsenreitschule Salzburg
Zurück

Teodor Currentzis gibt selten Interviews. Hier spricht er über die Bedeutung von Mythen für unsere Gegenwart, über das Sohnesopfer in Mozarts "Idomeneo" und warnt, dass wir dabei sind, die Zukunft künftiger Generationen zu opfern. Warum der 24-jährige Mozart bei diesem Auftrag für München gegen den Konventionen der Opera Seria ein paar "Punk"-Entscheidungen traf. Und er verrät, warum er eine Ikone des heiligen Nektarios in seiner Garderobe hat.

exklusiv
Teodor Currentzis über den Mythos in Mozarts "Idomeneo"
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 10 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.300 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.