Wiener Konzerthaus

Lorenzo Viotti über die emotionale Komplexität in den Werken Schostakowitschs

Lorenzo Viotti exklusiv im Wiener Konzerthaus
Zurück

Lorenzo Viotti im Gespräch: Weshalb das Publikum bei der 10. Sinfonie Schostakowitschs nicht entspannen soll, sondern geschockt werden muss. Für den Schweizer Jung-Dirigenten existiert zwar keine direkte Verbindung zwischen den Werken Schumanns und Schostakowitschs in den Partituren, aber der seelische Zustand, der aus der Musik heraus spricht, verbinde beide Komponisten.

exklusiv
Lorenzo Viotti über die emotionale Komplexität in den Werken Schostakowitschs
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 14 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.