Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Antonín Dvořák

Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81

Krijgh, Skride, Grosz, 2017
Zurück

Nach so einer Stretta im ersten Satz bleibt dem Publikum gar nichts anders übrig, als zu applaudieren. Auch durch das Scherzo preschen die fünf Musiker um Harriet Krijgh, mit dem Effekt eines besonders entrückt-verlorenen Trios.

Gehe zu
  • I. Allegro ma non tanto
  • II. Dumka
  • III. Scherzo: Molto vivace
  • IV. Allegro
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen