Rameaus tragische Oper Hippolyte et Aricie

Erleuchtend inszeniert, tänzerisch abstrakt und gesanglich stringent
Zurück

Progressive Götter-Oper im 21. Jahrhundert: barocker Prunk mit Lasern, Stroboskop und im Diskokugel-Gewand brillierenden Sängern. Bühnenbild, Lichtgestaltung und Kostüme kreierte der dänisch-isländische Künstler Ólafur Elíasson und taucht die Bühne in die exzessive Techno-Szenerie aus den 80er Jahren. Balletttänzer, die mit den leuchtenden Illusionen von Nebel und Spiegelungen spielen, sowie Lamenti ohne Ende im glitzernden Olymp Unter den Linden.

Premium
Freiburger Barockorchester, Hippolyte et Aricie, 2018
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 7 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.000 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
  • 1. Akt
  • 2. Akt
  • 3. Akt
  • 4. Akt
  • 5. Akt