Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen

Die Tenöre der Grammophon-Ära: Helge Rosvaenge

Der bedeutendste Tenor im deutschsprachigen Raum
Zurück

Ihm glaubte man, was er spielte und sang: Gerade im Declamato war Helge Rosvaenge ein einzigartiges Talent  Stimmenexperte Jürgen Kesting und Zeitzeugen erzählen. Interessante Aufnahmen aus Bayreuth.

Premium
Die Tenöre der Grammophon-Ära: Helge Rosvaenge
JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 10 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.300 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
  • Meyerbeer, L'Africaine: O Paradiso!
  • Puccini, La Bohème: Che gelida manina
  • Wolf: Der Feuerreiter
  • Wagner: Götterdämmerung (Frida Leider und Max Lorenz)
  • Beethoven, Fidelio: Gott, welch Dunkel hier
  • Leoncavallo: I Pagliacci