Bayerische Staatsoper, München

Poulenc: Dialogues des Carmélites

Kent Nagano dirigiert das Bayerische Staatsorchester
Zurück

Bis vor das höchste Zivilgericht Frankreichs schaffte es diese Inszenierung: Regisseur Dmitri Tcherniakov deutet den Schluss des Stückes um, das verfälsche die Kernaussage, meinen die Erben Francis Poulencs. Jedenfalls ist die Oper auch ohne den Skandal sehenswert, und das Bayerische Staatsorchester spielt berückend schön.

Premium
Bayerisches Staatsorchester, Dialogues des Carmélites, 2010
Gehe zu
  • Akt I
  • Akt II
  • Akt III