Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen

Klaviertrios von Schubert und Beethoven

Ensemblearbeit, die verzaubert: Skride, Chamayou, Gabetta
Zurück

Skride, Gabetta und Braley legen es kaum auf den Schönklang im herkömmlichen Sinne an: Es kratzt und kracht zwischendrin, sodass man zum Zuhören gezwungen ist. Eine spielfreudige Interpretation mit durchaus lyrischen Episoden. Alles in der klassischen Trio-Besetzung: Die Geige übernimmt den Klarinetten-Part. Bei Schubert lässt Sol Gabetta das Cello (besonders im zweiten Satz) aussingen, voller Melancholie.

Premium
Baiba Skride, Klaviertrio Nr. 2 Es-Dur D 929 op. 100, 2012

Weiterführende Links

Schubert: Klaviertrio Nr. 2 Es-Dur D 929 op. 100

Schubert: Allegro a-Moll für Klavier zu vier Händen D 947, „Lebensstürme“

Beethoven: Trio op. 11 B-Dur, "Gassenhauertrio"

JETZT PREMIUM TESTEN
Testen Sie jetzt takt1 Premium 10 Tage in vollem Umfang gratis. Sie erhalten Zugang zu über 2.300 Konzerten / Opern und zu allen exklusiven Konzert-Live-Streams.
Gehe zu
  • Schubert: Allegro a-Moll für Klavier zu vier Händen D 947, „Lebensstürme“
  • Schubert: Klaviertrio Nr. 2 Es-Dur D 929 op. 100: I. Allegro
  • II. Andante con moto
  • III. Scherzando. Allegro moderato - Trio
  • IV. Allegro moderato
  • Beethoven: Trio op. 11 B-Dur, „Gassenhauertrio“: I. Allegro con brio
  • II. Adagio
  • III. Allegretto

Weiterführende Links

Schubert: Klaviertrio Nr. 2 Es-Dur D 929 op. 100

Schubert: Allegro a-Moll für Klavier zu vier Händen D 947, „Lebensstürme“

Beethoven: Trio op. 11 B-Dur, "Gassenhauertrio"