Rubinstein: Chopin

Artur Rubinstein I
Zurück

Wann ist schon ein dritter Satz Dreh- und Angelpunkt einer Klaviersonate  – und nicht der Kopf-, oder Finalsatz, auch nicht der langsame? Selten, doch bei Chopins Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35 trifft genau das zu. Sinnbildlich lässt Chopin im dritten Satz Marche funèbre einen Trauermarsch vorbeiziehen, schwerfällig und dunkel; zeigt im Mittelteil dann aber doch eine feine Melodie in Dur. Eine Erinnerung an den großen Chopin-Spieler Artur Rubinstein; auf die epochale b-Moll-Sonate folgen Etüden aus op. 10 und op. 25 und die Polonaise in As-Dur, die "Heroische". Bei Rubinstein gerät auch das Heroische nie ohne Eleganz.

Gehe zu
  • Chopin: Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35: I. Grave – Doppio movimento
  • II. Scherzo
  • III. Marche funèbre: Lento
  • IV. Finale: Presto
  • Chopin: Barcarolle Fis-Dur op. 60
  • Chopin: Étude Nr. 1 op. 25
  • Chopin: Étude Nr. 5 op. 10
  • Chopin: Étude Nr. 5 op. 25
  • Chopin: Étude Nr. 4 op. 10
  • Chopin: Polonaise As-Dur op. 53