Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen

Ouvertüre Das Gewitter op. 76

Zurück
t1 Konzertführer
Pjotr Tschaikowsky
Ouvertüre Das Gewitter op. 76

Das erste, noch vor dem Studienabschluss geschriebene Orchesterwerk des Komponisten entstand 1864 nach dem vier Jahre zuvor erschienenen Ehedrama Alexander Ostrowskys, das als Stoff von Janáčeks Oper Katia Kabanova bekannt ist. Hinsichtlich der Form bewegt sich Tschaikowsky noch etwas unsicher, besonders die Übergänge der einzelnen Teile wirken oft unvermittelt; die musikalische Sprache insgesamt jedoch, vor allem das geradezu traumwandlerische Gespür für Klangfarben, ist schon hier unverwechselbar. Die Kritik seines Lehrers Anton Rubinstein, der „Wagnersche Einflüsse“ rügte, veranlasste den Autor, die Partitur zu vernichten; sie konnte erst nach seinem Tode aus den erhaltenen Stimmen rekonstruiert werden.

Hartmut Becker

© Csampai / Holland: Der Konzertführer. Rowohlt Verlag.
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen