Johannes Brahms

Konzertvideos des Komponisten aus Deutschland

Zurück

Kurzfakten:

Johannes Brahms
Deutschland
07.05.1833
03.04.1897
Geboren: Hamburg, Deutschland | Gestorben: Wien, Österreich„Es ist nicht schwer, zu komponieren. Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen.“ Ein Leben im Hadern, dem ständigen Zweifeln am eigenen Selbst... Mehr lesen

Geboren: Hamburg, Deutschland | Gestorben: Wien, Österreich

Es ist nicht schwer, zu komponieren. Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen.“ Ein Leben im Hadern, dem ständigen Zweifeln am eigenen Selbst im Vermächtnis Beethovens, den er stets als „Riesen hinter sich marschieren“ spürt. Geboren und aufgewachsen in Hamburg, liebt Brahms es als Junge, sich mit Spielzeugsoldaten zu beschäftigen, die Bibel zu lesen oder Musik zu studieren. Als Teenager erste öffentliche Auftritte als Pianist in Hamburger Hafenkneipen. Schreibt vier Sinfonien, zu Lebzeiten schwer verständlich, heute sehr beliebt. Außerdem viel Klaviermusik, darunter die Ungarischen Tänze, aber auch Konzerte, Kammer- und Chormusik wie Lieder, in denen das deutsche Volkslied besonders zum Vorschein kommt. In seinen Kompositionen gilt er als Traditionalist, der sich der europäisch-musikalischen Vergangenheit verpflichtet fühlt. Seine Musik vereint das Ernsthafte und Spielerische, das Intellektuelle und Bodenständige auf eine Weise, die bereits Zeitgenoss:innen stark an Beethoven erinnern sollte. (KK)

 

Beliebt bei takt1