Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
29. April (1798)

Wohlklingendes Chaos: Haydns „Schöpfung“ erblickt das Licht der Welt

Zurück
Kornelia Bittmann
Kornelia Bittmann
29.04.2017

Händels Messias soll die Initialzündung gewesen sein für Haydns Schöpfung. In London hatte er das überwältigende Oratorium gehört. Und ein Libretto in die Hände bekommen, das auf Miltons Epos Paradise Lost basiert. Bei Haydn wird daraus Paradise Found: Vom ersten bis zum letzten Schöpfungstag folgt er dem Buch Genesis und erschafft Himmel und Erde, Sonne und Mond in Musik. Aber auch: Adler und Nachtigall, Löwe und Tiger, Hirsch und Schaf, Insekten, Würmer und Walische...

300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen
Exklusives Premium Video gratis
300+ ausgewählte Videos
5 Geschichten pro Monat
CD-Empfehlungen
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen