Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Musikgeschichten: 28. Oktober (1893)

Sehr geweint: Tschaikowskys „Pathétique“

Zurück
Holger Noltze
Holger Noltze
28.10.2017

Der Musikprofessor Hermann Laroche war dabei. Im ersten Konzert der Petersburger Russischen Musikgesellschaft hatte Tschaikowsky seine neue, letzte Symphonie dirigiert. Die Zuhörer spendeten „spärlichen“ Beifall, immerhin aber hätten sie, so Laroche, gespannt zugehört. Sie hatten Tschaikowskys letzte Musik nicht verstanden, trotz ihrer „Hits“ und melodischen Herrlichkeiten.

300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen