Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Musikgeschichten: 9. Mai (1965)

Schlafsäcke und Coffee to go: Horowitz kommt zurück

Zurück
Kornelia Bittmann
Kornelia Bittmann
09.05.2019

Ein kriminalistisches Protokoll könnte kaum genauer sein als die Aufzeichnungen zu Vladimir Horowitz’ Solokonzert in der Carnegie Hall am 9. Mai 1965. Um genau 15:25 Uhr betritt der große Pianist das Gebäude, bekleidet mit einem leichten Mantel über seinem Cutaway, Ziegenlederhandschuhe an den Händen. Im Saal warten 2.760 (vorerst) sitzende Zuhörer und hundert weitere auf Stehplätzen.

2.300+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung