Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Musikgeschichten 20. Juli (1968)

Joseph Keilberth stirbt im zweiten Akt „Tristan“

Zurück
Holger Noltze
Holger Noltze
20.07.2017

Gerade Dirigenten können sehr alt werden. Die Wissenschaft vom langen Leben führt es auf die regelmäßigen und langanhaltenden Flow-Erlebnisse zurück, die man in diesem Beruf erleben kann. Es gibt aber auch die Geschichte vom Gegenteil, die vom frühen Tod am Pult. Gerade sechzig war Joseph Keilberth, als er, am 20. Juli 1968, während einer Festspielaufführung von Tristan und Isolde im Münchener Nationaltheater, zusammenbrach, „wie vom Blitz getroffen“, wie Augenzeugen...

300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen