Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Musikgeschichten: 28. September (1850)

Jenny Lind singt die New Yorker in den siebten Himmel

Zurück
Holger Noltze
Holger Noltze
28.09.2019

Jenny Lind war ein Vogel ganz eigener Art, und das wohl von Anfang an. Mit neun zugelassen am Stockholmer Konservatorium, mit 18 schon eine sicher bezaubernde Freischütz-Agathe, mit 20 Hofsängerin. Der Dichter Hans Christian Andersen verliebte sich in sie, Mendelssohn mutmaßlich auch, Schumann und Berlioz, Johann Strauß lagen ihr zu Füßen. Grillparzer besang die „Wunder deiner Kehle“. Mit Chopin verband sie ein gescheitertes Heiratsprojekt. Das war 1848. Jenny war die...

2.300+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung