Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Musikgeschichten: 17. September (1803)

Franz Xaver Süßmayr stirbt in Wien

Zurück
Holger Noltze
Holger Noltze
17.09.2016

Zu große Nähe zu den ganz Großen kann für Normalbegabte von Übel sein. Was kann Franz Xaver Süßmayr dafür, dass er am Ende zu nah an Mozart war, eine Art Assistent, an dem dann die unmögliche Aufgabe hängenblieb, das hinterlassene Fragment von Mozarts Requiem irgendwie zu „vollenden“. Er war übrigens der vierte, dem die Witwe Constanze die Sache antrug: erst nämlich dem Mozartschüler Freystädtler, der nach Instrumentierung der Kyrie-Fuge aufgab, dann der von Mozart...

2000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung