Musikgeschichten: 14. Januar (1998)

Entlarvt: Das angebliche “Albinoni-Adagio”

Zurück
Bennet Seiger
Bennet Seiger
14.01.2018

Bachs Air, Pachelbels Kanon in D-Dur, Barbers Adagio – es gibt hartnäckige, verkitschte Klassikevergreens, die so bestimmt nicht gemeint waren. Und es gibt Albinonis Adagio. Eine Orgelbasslinie mit Streicherschmalz in Vollfettstufe. Ein Stück, das genau das sein möchte, was es ist. Doch hören wir ab dem ersten Takt nicht den Barockkomponisten Tomaso Albinoni, sondern den gewieften italienischen Musikwissenschaftler Remo Giazotto.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung
This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.