Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Musikgeschichten: 31. Juli

Duke Ellington dirigiert „The Golden Broom“ in der Carnegie Hall (1965)

Zurück
Holger Noltze
Holger Noltze
31.07.2016

Warum hieß der „Duke“ Duke? Geboren wurde er als Edward Kennedy Ellington in Washington, D.C., im letzten Jahr des 19. Jahrhunderts, als Sohn eines Oberkellners, der immerhin einmal im Weißen Haus gearbeitet hatte, als Butler, und der seinen Kindern geschliffene Manieren beibrachte und für eine bürgerliche Grundausbildung sorgte. Wozu auch Klavierunterricht gehörte – auch wenn der kleine Duke den großen schwarzen Kasten zunächst langweilig fand. Ein paar Jahre später...

300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen