Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Musikgeschichten: 16. September (1977)

Das einsame Sterben der Maria Callas

Zurück
Holger Noltze
Holger Noltze
16.09.2017

Gelegentlich will jemand gesehen haben, dass sich die Vorhänge an den Fenstern ihrer Wohnung in der Pariser Avenue Georges Mandel 32 bewegten. Jemand von ihren Anhängern, die oft vor dem Haus standen, jenen Callas-Süchtigen, die es nicht wahrhaben wollten, dass es Maria Callas, die Sängerin, schon zu Lebzeiten nicht mehr gab. Die größte Tragödin in der Geschichte des Gesangs, sicher seit sie auf  Schallplatten dokumentiert ist.

300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen