Sergej Rachmaninow

Dissonance

Grigorian, Geniušas
Zurück

Dass Asmik Grigorian, die gefeierte Salome in Salzburg, Senta in Bayreuth, sich gerade für Rachmaninows Lieder einsetzt, mit dem dafür idealen Klavierpartner Lukas Geniušas und bei dem auf Qualitäten am Rande des Repertoires spezialisierten Label alpha, ist nicht nur ein souveräner Einspruch gegen die Regeln des Klassikmarktes. Aus dem Einerlei des Erwartbaren ragt »Dissonances« aber vor allem durch die künstlerische Exzellenz heraus, die Vielfarbigkeit zwischen Innerlichkeit und großem Opernauftritt, Passion und Seelentiefe. Eine litauisch-armenische Sängerin, ein litauisch-russischer Pianist wecken russische Musik zum Leben: ein leiser Trost in diesen traurigen Tagen.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung