Samuel Barber

Barber: Choral Music

Spicer, Firkins
Zurück

Samuel Barber, Komponist des weltberühmten "Adagio for Strings", widmete sich auch immer wieder der Chorbesetzung. Beinahe alle Aufnahmen dieser Werke haben College- und Universitäts-Chöre aufgenommen. So wie diese der Chor des Konservatoriums aus dem britischen Birmingham. Spannend an dieser Zusammenstellung ist die Vielseitigkeit der Chormusik. Von sakralen Klängen, wie in "Let down the bars, O death" über das plastischere "The Monk and His Cat" bis hin zum epischen – es darf bei Barber natürlich nicht fehlen – "Agnus Dei", die Chorversion seines "Adagio for strings". Klanglich gelingt Paul Spicer eine schöne Balance, die flexibel und fein agiert – wenn auch nicht makellos geschliffen ist, immer wieder stechen einzelne Stimmen heraus.

5fKoYtKdr2otHParBhY1pd
2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung