Ludwig van Beethoven

Fidelio

Davis, London Symphony Orchestra, Matthews
Zurück

Sir Colin Davis dirigiert diesen Fidelio schlank und ohne romantischen Ballast. Mit klaren, stabilen Tempi hält er das Werk die komplette Spieldauer über kompakt. Christine Brewers singt eine feine Leonore, die vor allem mit ihrem Pianissimo beeindruckt. Weniger gelungen, bisweilen albern die Dialogpassagen. Die Musikaufnahmen – das Chorstück "O welche Lust" ganz besonders – machen die Platte dennoch absolut lohnenswert.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung