Antheil, Beethoven, Cage, Feldman

Le monde selon George Antheil

Kopatchinskaja, Ahonen
Zurück

George Antheil, der "bad boy of music", der Pianist mit dem Revolver im Sakko und der Freude an Flugzeugen und Maschinenmusik – er hatte auch konventionelle musikalische Vorlieben, Beethoven etwa. Patricia Kopatchinskaja und ihr seelenverwandter finnischer Klavierpartner Joonas Ahonen setzen Antheils halb Strawinsky-hafte, halb fremdartig kolorierte erste Violinsonate aus dem Jahr 1923 zwischen Beethovens siebte und ein Nocturne von John Cage und rahmen das Ganze mit zwei klanghypersensiblen Stücken des Cage-Schülers Morton Feldman. "Die Welt nach Antheil" enthält eine Prise Wahnsinn, gut so, und nichts für Schlappohren.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung