Charles Ives

Ives: Symphonie Nr. 3, "The Camp Meeting" & Symphonie Nr. 4

Tilson Thomas, San Francisco Symphony Orchestra, Dugan
Zurück

Zu seiner Zeit war Ives Musik im wahrsten Sinne Schreibtischmusik – er schrieb Töne auf der Schwelle vom 19. ins 20. Jahrhundert, die seine Zeitgenossen nicht verstanden. Für Michael Tilson Thomas ist Charles Ives der wichtigste amerikanische Komponist überhaupt – nicht nur wegen seiner Musik, sondern vor allem wegen der Philosophie, die in dieser Musik stecke. Ives hat er bereits mit dem Concertgebouw Orchestra und dem Chicago Symphony Orchestra aufgenommen, nun kommt eine unaufgeregte und detailverliebte Aufnahme mit dem San Francisco Symphony Orchestra dazu. Während die dritte Symphonie noch stärker in den musikalischen Traditionen des 19. Jahrhunderts verankert ist, ist die vierte in ihrer collagenhaften Anlage weitaus moderner. Tilson Thomas lässt das Orchester mit Energie und Spitzengefühl an diese Musik herangehen, arbeitet die Melodienfülle und kühnen Ideen gleichsam heraus. Interessant ist die Konfrontation von Ives nahe zu utopischen Klängen mit zutiefst traditionellen, amerikanischen Hymnen, die mit Ives in direkter Verbindung stehen: Er arbeitete in beiden Symphonien einige dieser Melodien ein. 

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung