Luís Tinoco

The Blue Voice of the Water

Mälkki, Seattle Symphony Orchestra, Quaresma
Zurück

Die Klangsprache des portugiesischen Komponisten Luís Tinoco zeigt sich auf diesem Album als eine faszinierend hochdramatische. Weite Spannungsbögen umspannen viele kleine, die sich gewissermaßen unter den übergeordneten auftürmen und wieder in sich zusammenfallen. Die Musik schwankt ständig zwischen harmonischen, süßlichen Klängen und harten Dissonanzen, wird allerdings nie beliebig, immer dient jedes Mittel der Dramatik. Vier Werke, vier Orchester, vier Dirigenten kommen auf diesem Album zusammen und skizzieren so Luís Tinoco aus vier Richtungen.

3D9xgAW7L5t4HNO7Zndk5n
2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung
This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.