Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Osvaldo Golijov

Nazareno

Harth-Bedoya, Orquesta Sinfónica de Castilla y León, Labèque
Zurück

Bei "Nazareno" verwischt die Grenze zwischen Klassik und südamerikanichem Jazz. Der junge ve­ne­zo­la­nische Perkussionist, Produzent und Komponist Gonzalo Grau hat Themen von Osvaldo Golijov neu verwendet. Sicher stößt sich der ein oder andere an dieser Platte als Klassikalbum, aber gerade hier weichen die Grenzen der unpassenden Sparten von U- und E-Musik auf und machen die Musik dadurch vielfältiger und spannender. Die anderen beiden Zyklen erklären gewissermaßen einen Entwicklungsausschnitt der südamerikanschen Kunstmusik. Die etwas älteren, etablierten Werke zeichnen so einen historischen Rahmen.

2.300+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung