Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Zoltán Kodály

Kodály

Steckel, Rivinius, Weithaas
Zurück

Julian Steckel nennt Kodalys Solocellosonate op.8 den "Achttausender der Celloliteratur". Ein halbstündiger Monolog, rhapsodisch, überraschend, grüblerisch, verzweifelt: Musik am Rande des Ersten Weltkriegs, Kodaly auf dem Reifeweg zwischen Debussy und Bartók-Einflüssen zu seiner eigenen Sprache. Im Duo spendet die Geige von Antje Weithaas helleres Licht.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung