Johannes Brahms

Brahms: Die schöne Magelone op. 33

Chest, Amaral
Zurück

Wenig pathos, nahezu unprätentiös – jedoch nicht ohne Affekt. John Chest interpretiert Brahms "Magelone" wissend, aber nicht intellektualisierend. Zusammen mit seinem langjährigen Klavierpartner Marcelo Amaral kommt so eine höchst kantable, durchsichtige und unschwülstige Aufnahme dieses hochromantischen Liederzyklus heraus. Chests Technik ist makellos – leichte Höhen und bassgrundiertes Fundament runden das warme und gleichzeitig nicht verschwimmende Timbre seiner Stimme ab. An einigen Stellen könnte man sich mehr Textdeutung wünschen.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung