Johann Sebastian Bach

Hommage à Pablo Casals

Abel
Zurück

Aus diesem Album weht Melancholie. Yorick-Alexander Abels Konzeptalbum, eine Hommage an den großen spanischen Cellisten Pau (Pablo) Casals, atmet Wehmut. So wählt Abel die berühmte erste Bach'sche Cellosuite, ein inniger Dialog mit dem Selbst und vor Gott – in völliger Einkehr. Hinzu kommt eine Suite Enric Casals, dem Bruder Pablos, die wie alle anderen Stücke ein wenig arabisch-spanischen, geerdet-warmen Flair versprüht, in sich gekehrt wirkt, jedoch nie beliebig wird. Mit (etwas zu viel) Hall eingespielt hat diese Musik etwas Meditatives. Technisch auf höchstem Niveau – programmatisch kreativ gedacht, ohne zu plakativ zu werden.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung