Giacomo Puccini

Puccini: Madama Butterfly

Foster, The Gulbenkian Orchestra, Secco
Zurück

Aufnahmen von Puccinis Melodien-Drama Madama Butterfly verlieren sich gerne in übermäßiger Süße – oder exaltiertem Drama. Lawrence Foster leitet das Gulbenkian Orchestra sicher durch diese Extreme: Den Orchesterklang hat man schon reichhaltiger, überschäumender und expressiver gehört; doch der etwas nüchternere Ansatz verleiht der Geschichte und Struktur eine ganz eigene Klarheit. Spannend ist vor allem Melody Moore in der Rolle der Cio-Cio-San: Sie ist stimmlich kein junges Mädchen, sondern eine gestandene Frau mit Fundament und Stärke – vor allem im Brustregister. Eine weniger verletzliche Butterfly, sondern eine, die sich ihrem Schicksal bewusst ist – und mit Fassung trägt, ohne den misogynen Ansatz der Geschichte dabei zu verleugnen. Stefan Secco mit tenoraler Leichtigkeit in der Stimme kommt gespalten daher; eine spannende Anlage der Rollen. Eine Aufnahme, für die man sich Zeit nehmen sollte.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung