George Onslow

Onslow: 3 Streichquartette

Mandelring Quartett
Zurück

Onslows Kammermusik ist ein Vermächtnis. Zu Lebzeiten galt er als wichtigster französischer Instrumentalkomponist, versuchte sich aus Gelderwerbszwecken auch an größeren Formen, kam aber immer zu seiner intimen Musikform zurück. Seine Musik atmet die Luft der vergangenen Wiener Klassik, doch es wird nicht stickig: Onslow führt die Tonsprache weiter. Das Mandelring Quartett interpretiert seine Musik mit Ernst; vehement startet der erste Satz des Streichquartetts Nr. 7 – eine dringliche Botschaft. Meisterschaft wird im Andante desselben deutlich: Variationen über "God save the King", eine Hommage Onslows an seinen kurz zuvor verstorbenen, britischen Großvater. 

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung